Missing Link...?

Mittwoch, 3. April 2013

Also doch: Der Mensch hat sich in Urzeiten mit einer fremden Spezies gekreuzt

Es gab schon relativ viel dazu bei verschiedenen Autoren zu lesen, die immer wieder darauf hingewiesen haben, das der Mensch in gewisser Weise genetisch manipuliert wurde. Erich von Däniken , Andreas von Rétyi, Reinhard Habek und viele andere bekannte und unbekannte Autoren haben dazu etwas verfasst und ihre Theorien veröffentlicht. Im großen uns ganzen sich sich die Autoren einig, das der Mensch so nicht durch die angenommene und strittige Evolution eine Entwicklung durchgemacht hat, sondern das es Eingriffe von Außen gab.Davon bin ich selbst auch seit längerem überzeugt, denn sonst hätten wir ein Problem mit der Erklärung, warum Neandertaler mit deutlich höher entwickleten Menschen mehr oder minder zusammen gelebt haben; zur gleichen Zeit und im gleichen geographischen Raum. Alleine schon die Annahme, das unser menschliches Leben allen ernstes in Afrika denn Ursprung haben soll, erscheint eher unsinnig. Da kommt nämlich die Frage auf, warum der Mensch dann aus Afrika verschwindet, sich in Richtung Norden auf die Reise begibt um dann schnell wieder kehrt zu machen, weil es im Norden so irre kalt wurde. Wie dem auch sei, es gibt nun tatsächlich Beweise anhand von DNA, das der Mensch sich tatsächlich mit einer völlig unbekannten Spezies gepaart hat - nicht haben muß oder könnte, sondern hat. das ist nun Fakt und nicht mehr aus der Welt zu schaffen. 

Bereits 2010 hatte man darüber berichtet, das man nach 4 Jahren Arbeit nun endlich den Beleg erbringen kann, das sich der moderne Mensch und der Neandertaler vermischt haben. Ob es jetzt aber wirklich ein moderner Mensch war, der sich mit den Neandertalern vermischt hat, möchte man dann doch eher anzweifeln. Das hat den einfachen Grund, das man nämlich im Jahre 2012 erklärt hat, das in den Genen von dunkelhäutigen Afrikanern Material enthalten ist, das von einer völlig unbekannten Spezies stammt.
Im Fachmagazin "Cell" wird dazu die Aussage gemacht, das es weder Material vom modernen Afrikaner noch vom Neandertaler oder sogar vom Europäer wäre. Das bringt nun natürlich ein ganz schönes Durcheinander in die Menschheitsgeschichte, so man also doch unter Umständen den Theorien der vorab genannten Autoren mehr Gehör schenken sollte. Dazu sei nur darauf hingewiesen, das es zur Zeit der Sumerer wohl unter Umständen schon zu Genmanipulationen gekommen sein könnte, denn auch der Zeit gibt es sehr deutliche Hinweise auf Mischwesen, die man auch wieder nicht als Phantasie wegdiskutieren sollte.
Nur weil man etwas nicht versteht oder eine technische Höherentwicklung nicht erkennen will und sich heute für die Krone der Schöpfung hält, kann alles möglich gewesen sein; eben auch, das wir heute weit weniger entwickelt sind als wir glauben.

Ganz toll wird es dann jedoch, wenn man überprüft, wo dieses genetische Material, wie man es bei den Afrikanern heute findet - bei den Europäern ist dieses Material jedenfalls nicht zu finden. Wie schon gesagt, die Wissenschaft kommt langsam in Erklärungsnot, denn die Schulbücher können sie schon mal verbrennen, denn sie enthalten nur noch Unfug (der sicherlich weiterhin gelehrt werden wird).
Interessant ist auch, das neben diesen Erkenntnissen auch schon früher in Sibirien Reste einer unbekannten Menschenart aufgetaucht sind.
Mal sehen wann die Erkenntnis kommt oder angedacht wird, das der Mensch tatsächlich von völlig anderen Planeten stammt und hier einfach ausgesetzt wurden, um ihn neu anzusiedeln. Keine Idee, kein Gedanke dahingehend kann falsch sein, sondern jede Möglichkeit sollte in Betracht gezogen werden - besonders muß man auch den Gedanken akzeptieren können, das man vor zigtausende von Jahren höher entwickelt war als wir es heute sind. Und wer nun den Einwand bringt, das doch jede Zivilisation Spuren zurückgelassen haben muß, hat grundsätzlich recht. Doch verschließt man schön brav die Augen, sieht weder die gewaltigen Steinanlagen in den Anden noch überdenkt man den Bau der Pyramiden weltweit (besonders die exakte Ausrichtung), sondern erzählt Märchen, die man sich schnell mal zurecht gelegt hat um sich bloß nicht wirklich ernsthaft damit auseinander setzen zu müssen und nach dem Grundsatz verfahren kann:  
Es kann nicht sein was nicht sein darf

 

*Gen-Analyse beweist: Menschen und Neandertaler haben sich doch vermischt*

 

 *DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies*

 

*Weiterer "Adam des Y-Chromosoms" entdeckt: Menschen paarten sich mit noch unbekannter Spezies*

 

*Sensationsfund: Unbekannte Menschenart in Sibirien entdeckt*

 

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.