Missing Link...?

Sonntag, 22. April 2012

Interessanter Lesestoff als PDF

Leider sind die hier verlinkten Seiten tot, aber dann gibt es ja ersatzweise Filmbeiträge. Mir gefallen die Bücher sehr viel besser, aber damit müssen wir uns jetzt einfach begnügen.


Der Energie-Irrtum

Hier Ersatzweise das Video dazu


 Irrtümer der Erdgeschichte

Hier Ersatzweise das Video dazu



Leider nicht mehr als PDF zum download  zu haben

Aber es gibt dazu noch ein Video mit dem gleichen Titel



Hans-Joachim Zillmer - Kontra Evolution 

Hier das Video dazu 

 

Hans Joachim Zillmer - Die Evolutionslüge

Das Video dazu

Und damit niemand auf die Idee kommt, wie es verschiedener weise schon bei Buchrezensionen passiert ist, eines vorweg: Zillmer stützt sich auf diverse Quellen, die jeder für sich prüfen kann wenn er möchte. Die Grundlagen für seine Aussagen stützen sich also auf Aussagen und Forschungsergebnisse, die schon teilweise vor fast 100 Jahren gemacht wurde - dort insbesondere bei Beobachtungen die gemacht wurden. Beobachtungen sind Grundlage jeder vernünftigen Wissenschaft, nicht Theoretische Ausführungen am Computer mit diversen Modellen, die sich hinterher doch als fehlerhaft herausstellen.
Dazu gibt es Beispiele wie die Urknalltheorie, die heute wohl als widerlegt gelten muß, denn Astronomen haben zu Ihrer eigenen Überraschung Sterne entdeckt, die älter sind als das Universum nach der Urknalltheorie. Ähnlich ergeht es den Kritikern der Kalten Fusion, die ihre Kollegen ausgelacht haben, weil Sie behauptet haben es gäbe sie. Dann wären mit einem Schlag unsere Energieprobleme gelöst.
Auch belächelt man noch die sogenannte Freie Energie, doch sowohl bei der kalten Fusion wie auch bei der Freien oder Vakuumenergie stürzen sich immer mehr Wissenschaftler auf diese Dinge und wollen an der Entwicklung teilhaben. Das es sich in erster Linie um Heuchelei handelt sollte jedem schnell klar sein, denn man hat lediglich entdeckt das es doch funktioniert und kann so ohne Schaden zu nehmen, seinen Teil beitragen. Die Schmach durch Kollegen haben ja die schon abbekommen, die als erste daran gearbeitet haben; nun ist die Luft rein und man kann sich mit fremden Lorbeeren schmücken.

Hans-Joachim Zillmer und Erich von Däniken haben nämlich eines gemeinsam:
Man schimpft über Sie und über Ihre Ansichten, man versucht mit allen Mitteln sie lächerlich zu machen und das nur, weil Sie anders denken und ihre Aussagen begründen können. Die Fragen, die Sie stellen, die Fakten die Sie aufzeigen, konnten von der Schulwissenschaft jedenfalls nicht widerlegt werden.
Man muß sich doch dann fragen warum nicht, wo die Schulwissenschaft doch schon alles so sicher weiß.


Samstag, 14. April 2012

Studie findet in alten Viking-Daten Beweise für Leben auf dem Mars





In manchen Dingen scheint die Wissenschaft doch noch deutlich in den Kinderschuhen zu stecken, sonst würden gewisse Dinge einfach nicht passieren. Liegt es daran, das angehende Wissenschaftler noch immer nach alten Wissens- und Denkstrukturen ausgebildet werden und neue Ideen selbst von intelligenten Studenten als abwegig dargestellt werden, um nicht selbst zugeben zu müssen, das man nicht alles wissen kann. Hat sich bei der Schulwissenschaft immer noch nicht herumgesprochen das es niemanden gibt der alles wissen kann?



Quelle

Weitere dazugehörige Artikel:

Haben Mars-Sonden Lebensspuren zerstört statt zu finden? 


Sonntag, 8. April 2012

Montag, 2. April 2012

Entdeckt: Auch das Auswärtige Amt besitzt Akten zum UFO-Thema


Berlin/ Deutschland - Nachdem die Verwaltung des Deutsche Bundestags derzeit immer noch darum bemüht ist, vor Gericht die Veröffentlichung eines bis vor zwei Jahren der Öffentlichkeit noch unbekannten Dossiers der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags zum Thema "UFOs und außerirdisches Leben" zu untersagen; das Innenministerium die Existenz geheimer UFO-Akten offiziell bestätigt hat (...wir berichteten, s. Links) und die Bundesregierung dennoch weiterhin offiziell erklärt, kein Interesse am UFO-Thema (gehabt) zu haben, haben neue Recherchen von Exopolitik Deutschland nun die Existenz von mindestens einer weiteren Akte zum Thema UFOs im Politischen Archiv des Auswärtigen Amts offenbart. Obwohl diese im Lesesaal des Archivs eingesehen werden kann, wird die vollständige Veröffentlichung der Akte verweigert.

Während selbst der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar das bisherige Urteil im Verfahren gegen den Deutschen Bundestag als "klare und überzeugende Entscheidung" begrüßte (schließlich sei es für Bürger schwer nachvollziehbar, "wenn sich das Parlament von der Transparenz-Maxime weitgehend ausnimmt“), hat die Bundestagsverwaltung Berufung gegen das Urteil eingelegt.
In einer thematisch verwandten Angelegenheit stellt sich derzeit auch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland in ähnlicher Weise quer, wenn es um UFO-Akten geht:

"Solche Akten gibt es dort tatsächlich - im Bestand 'Auslandsvertretungen NA' des Politischen Archivs in Archivband Nr. 11.012.", erklärt der Koordinator von "Exopolitik Deutschland", Robert Fleischer gegenüber der Redaktion von "grenzwissenschaft-aktuell.de".

"Diese Akten enthalten aufschlussreiche Korrespondenz zwischen der ständigen Vertretung Deutschlands bei der UNO und dem Auswärtigen Amt aus dem Jahr 1978, als Grenada einen Resolutionsentwurf zur Gründung einer UFO-Behörde auf Ebene der Vereinten Nationen einbrachte. An sich sind diese Akten im Lesesaal des Politischen Archivs für jedermann einsehbar - auch wenn bislang noch nie jemand danach gesucht hatte."

Als Fleischer jedoch bei der Verwaltung den Antrag stellte, die vollständigen Dokumente auf der Webseite von "Exopolitik Deutschland" (www.exopolitik.org) zu veröffentlichen, wurde dieser Antrag wie folgt zurückgewiesen:



Quelle des gesamten Textes



" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.