Missing Link...?

Donnerstag, 2. Februar 2012

Beweise für Alienkontakte der Maya bald im Kino




Quelle 1:     Quelle 2
Originalartikel

Kommentare:

  1. Weltuntergag Filme gibt es viele, kommt halt noch einer dazu.

    In der Textanalyse beim ersten Bildschirm Foto wird es Interessant, der sagt nicht viel aus.

    Man braucht sich nur einmal folgende immer wieder kehrende Silben vor Augen halten:
    „sollen“, „soll“.

    Beim zweitem Bildschirm Foto bekommt der Leser schon das Gefühl einer Ohrfeige.

    Mexiko stellt „80“ Jahre geheimgehaltenes Wissen zur Verfügung.
    Wenn das so stimmt, geben die Geheimnisträger in aller Öffentlichkeit zu „Codices“, „Artefakte“, und aussagekräftige Dokumente vorsätzlich unter Verschluss gehalten zu haben, sie geben sogar zu „ihre“ Beute in Unterirdischen Höhlen gefunden, und geklaut zu haben.
    Heute 80 Jahre danach sind die Geheimnisträger dank Geistiger Umnachtung bereit all die, sagen wir, einen kleinen Teil ihrer Archäologischen Beute dem interessiertem, staunendem Publikum zu präsentieren.

    Der Schlusssatz sprengt jede Vorstellungskraft.

    „Aber jetzt ist die Zeit gekommen, diese Information innerhalb der Dokumentation zu veröffentlichen“
    Ist das nicht Barmherzig!


    Wer immer dieser Verein tatsächlich ist, sie entscheiden was „nicht“ in die Öffentlichkeit kommt, und sie entscheiden auch „was“ in die Öffentlichkeit darf.

    Mein Verstand sagt mir: Da stimmt etwas ganz und gar nicht...


    Cui Bono?
    Ich tippe mal auf das Räderwerk des Imperialismus, wenn es denen tatsächlich gelingt Religion mit einem Wisch durch Perfekte Inszenierung auszulöschen, ist der Gläubige auf der Stelle Geistig tot...
    Völlig Orientierungslos, bietet sich dann der Retter wie von Zauberhand an, und wer könnte das wohl sein...

    Ich hoffe das dieses kleine Statement meiner Geistigen Umnachtung entsprungen ist, wenn nicht dann wird es nicht lustig werden.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Was ist schon lustig, wenn man sich das Thema näher betrachtet?
    Es gibt eine Menge Spinner die sich damit profilieren wollen, weil Sie
    W I S S E N was passieren wird und dann gibt solche wie mich, die immer noch an 2000 denken uns sich grinsend zurücklehnen. Was haben die *beep* alles an Software gekauft um Ihre ganzen Rechner zu schützen, was haben sich da einige wenige eine goldene Nase verdient.
    Auch haben in den Mitte der 1980er Jahre sich viele einen eigenen Bunker andrehen lassen, den man denn im garten einbauen lassen konnte. Ganz toll, super Idee. Als Soldat war ich dann auch einer derartigen Ausstellung und habe die verantwortliche Dame dort vor anderen gefragt ob sie überhaupt eine Ahnung hat, wie lange man im Bunker verbringen müsste, um an der Oberfläche wieder leben zu können, ohne durch die Strahlung getötet zu werden. In dem Augenblick schienen einige gerade gemerkt zu haben was ich gerade gesagt habe und schon war die Ausstellung des Zivilschutzes mehr oder minder aufgelöst. Ich denke mal, hier ist es ähnlich, aber das eine Regierung irgendetwas für sich behält, Informationen einfach verschwinden läßt, ist doch nichts neues. Und wenn es tatsächlich stimmt was man hier also nun behauptet, wird es sicherlich interessant werden.

    Also warten wir ab; was anderes können wir ja doch nicht tun.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.