Missing Link...?

Sonntag, 25. Juli 2010

Der Fluch von Oak Island

video

video

video

video

video

Und hier noch eine Animation zur Anlage selbst, die deutlich erkennen lässt, das sich der oder die Erbauer sehr viel Gedanken dazu gemacht haben müssen und vor allem eine Menge Arbeit investiert haben. Kaum abzuschätzen wie lange man vor über 200 Jahren wohl dafür benötigt hat und wie viele Menschen daran gearbeitet haben mögen. Eine wirkliche Bautechnische Leistung, da gibt es wohl keine Frage.

video

Kommentare:

  1. Flut und Ebbe wird durch 5 Flutkanäle hin zu einem Brunnen geführt, eine schier unerschöpfliche „Nahrungsquelle“ 2X Täglich- das ist der „Schatz“ auf Oak Island, meint
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  2. Nahrungsquelle? Wie kommst Du darauf, wo es doch Flutkanäle sind, die vom Meer aus in diesen Schacht führen, der Brunnen genannt wird?

    Meerwasser ist doch recht schwer "verdaulich" zumal es ziemlicher Blödsinn wäre, sich der jahrelangen Bautätigkeit hinzugeben um nichts und wieder nichts mit Eichenbohlen und Sandsteinplatten und nicht zu vergessen Eisenplatten, zu verbauen.

    AntwortenLöschen
  3. Habe den Film noch einmal angeschaut, viel schlauer bin ich nicht geworden, die Technik habe ich allerdings beim zweiten Mal besser verstanden.
    Eine Grafische Darstellung die ich gefunden habe erklärt den Schacht und dessen Funktion.
    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/8bgb-16x.jpg

    Der Schacht ist eine Flutungsfalle ab der Wassergrenze auf Meereshöhe, nur der Wissende konnte auch an sein Versteck gelangen wenn er die 5 Flutungskanäle schließt, ein ausheben der Grube oder Schacht bei Ebbe würde wohl zu lange dauern, dazu muss der Flutungskanal eine Weile „dicht“ sein, frage mich wieso keiner auf die Idee gekommen ist nachdem man die Kanäle entdeckt hatte.

    Ich hatte ein Buch über Oak Island gelesen (vor 25 Jahren) als ich den Film sah erinnerte ich mich wieder.
    Damals beim lesen war ich auf den letzten Seiten recht frustriert, es gab auch in diesem Buch kein Logisch nachvollziehbares Ergebnis.

    Heute im Jahre 2010 wird eine weitere Suche nach dem verborgenem etwas nicht viel nützen, durch die vielen Bohrungen weiß man nicht mehr genau wo sich der Ursprung Schacht befunden hat.

    Bedenkt man die enorme Summe die bisher für die Suche ausgegeben wurde übertrifft diese doch bei weitem ein eventueller Fund…

    Viel wichtiger, und das ist dass eigentlich traurige an der Ganzen Geschichte, wäre doch nach dem Sinn und Zweck dieser Anlage zu Forschen- Gier und nochmals Gier, schade.

    LG
    Bernhard

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.