Missing Link...?

Montag, 10. Mai 2010

Wiedergeburt...

video

video

video

video

video

Kommentare:

  1. Wiedergeburt, Inkarnation.
    Für diejenigen die fest daran glauben mag diese Spirituelle Haltung richtig sein, die Angst vor dem Tod wird dadurch erheblich gemindert, so ist das mit dem Glauben, „Wissen“ wäre aus meiner Sicht Wesentlich besser.

    Selbstverständlich kann ich nicht Behaupten „so etwas gibt es nicht“, wozu auch.
    Vor meiner Geburt war ich bei meinem Erzeuger, dieser wiederum war bei seinem Vater und so weiter.
    Unter diesem „Logisch“ nachvollziehbaren Gedankengang ist der Mensch tatsächlich, wenn die Reproduktion sich noch eine Zeit lang aufrecht erhalten kann (da habe ich große Zweifel) Unsterblich, Wiedergeburt meint dass dieselbe Seele oder Geist in einem anderen Körper weiter lebt- bissel Hirn rissig.
    Wo sind denn all die Seelen der bisher Verstorbenen hin?
    7 Milliarden Menschen, schätzt man zurzeit auf unserem Planeten, es sind weit mehr Menschen seit ihrer Existenz verstorben!

    Ich behaupte: Der Mensch ist wie ein Ofen, die Seele ist wie die Abstrahlende Wärme, geht der Brennstoff aus ist Schluss, ab ins Nirwana.

    Vergessen wir Mal Großzügig die Zeit (Aus meiner Sicht gibt es die gar nicht).
    Vor meinem Bewusstsein (schätze so um die 7 Jahre braucht es, um sich selbst Bewusst zu werden), befand ich mich nach der Geburt in einer Art Trance Welt, und davor- ja davon weiß ich nichts.

    Fazit: Vor mir…nichts, jetzt Bewusstsein, nach mir…nichts.

    Da es die Vermutete Zeit nicht gibt, könnte ja sein das „Etwas“ wieder geboren wird, der Nachteil, davon weiß derjenige nichts.

    LG
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde dir widersprechen müssen, das ist nämlich ganz einfach zu begründen - wobei Wissenschaftler dafür schon Erklärungen geliefert haben.
    Wenn die zeit als solche, wie wir sie wahrnehmen, nicht existent ist, müssen demnach alle Situationen, Reaktionen usw. gleichzeitig existieren.
    Glaubt man Physikern, kann Energie nicht verloren gehen.
    Glaubt man den Physikern und Psychologen, gäbe es die Möglichkeit sich zeitlich zu versetzen - wir träumen! Diese Träume sind demnach nicht anderes als eine Realität in einem anderen Raum-Zeit-Gefüge ( sogar in die Zukunft hinein, womit sich Vorauswissen erklären läßt oder eben Déjà-vu Erlebnisse).
    Alles schon mehrfach in der Literatur beschrieben.

    Und wenn man sich die Thematik der Hypnose anschaut - insbesondere den Teil der Rückführungen - würdest Du staunen.
    Und noch mehr würdest Du staunen, wenn Du lesen würdest, das man sogar schon Menschen in Hypnose in die Zukunft "geschickt" hat...
    Und das schon vor vielen Jahren.

    Wenn es also Zeit nicht gibt und es neben unserer für uns realen Existenz noch weitere Realitäten gibt, ist die "Zeit" eine Superzwiebel mit tausenden von Schalen, die diese Realitäten darstellen und alles gleichzeitig geschehen lassen.

    Somit sind also - wie auch S.Hawkings einräumt - Zeitreisen durchaus möglich.

    "Wo sind denn all die Seelen der bisher Verstorbenen hin?
    7 Milliarden Menschen, schätzt man zurzeit auf unserem Planeten, es sind weit mehr Menschen seit ihrer Existenz verstorben!"

    Du machst gerade einen Denkfehler.
    Eine Seele ist ja nun nicht einfach etwas, was schlichtweg als "Abfallprodukt" übrig bleibt, denn wenn es die Wiedergeburt gibt ( was im übrigen mit verschiedenen Beispielen nachvollzogen werden kann), wird dieses Seele ja wieder benötigt - ähnlich einer Flasche.
    Das Leben ist zu Ende = Flasche ist leer.
    Das Leben beginnt von neuem = Flasche wird wieder gefüllt.

    Ließ mal von Ernst Meckelburg das Buch "Zeitsprung", das wird dir helfen, das aus der anderen Sichtweise zu sehen - nämlich aus der Sicht der Wissenschaft wie die der Physik.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.