Missing Link...?

Montag, 15. März 2010

Kontroverse um angebliches Alien

Der Hintergrund der Ereignisse ist schnell erzählt: Im Mai 2007 will ein Bauer in Metepec, 30 Kilometer südwestlich von Mexico City, ein noch lebendes (!) bizarres Wesen in einer Rattenfalle in einer Scheune vorgefunden haben. Auch Farmarbeiter wie Augustin Estebar Martinez erklärten, die Kreatur noch lebend in der Falle gesehen zu haben: "Sein Verhalten war sehr aggressiv. Es wollte sich aus der Falle befreien und jene Personen angreifen, die ihm zu nahe kamen. Es wirkte auf mich, wie eine Mischung aus Ratte und Affe."
Gegenüber der populär-wissenschaftlichen, grenzwissenschaftlichen Doku-Serie "MonsterQuest" des US-amerikanischen "History Channel" erklärte Martinez 2009, er glaube, dass es sich um einen Außerirdischen gehandelt habe.

In einem Internet-Forum hat sich nun ein Mitglied erklärt, der sich für den Tierpräparator Urso Moreno Ruiz ausgibt und in der Geschichte rund um die "Alien Mumie" bislang als Tierarzt-Assistent Angel Palacios Nunez aufgetreten sein will.
In den Forums-Aussagen gesteht "Urso" ein, den "Alien" selbst hergestellt zu haben. Hierzu habe er einem Totenkopfäffchen die Haut abgezogen, die Ohren entfernt, den Kadaver mit Haaren und Körperflüssigkeiten zahlreicher anderer Tiere ausgestattet und dann getrocknet, damit "genommene Proben keine eindeutige Zuordnung des Kadavers zulassen."
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Soweit also die Informationen aus den Artikeln, die in voller Länge nachgelesen werden können.
Wenn man diese Geschichte so liest, wir jeden klar denkendem Menschen eigentlich klar werden müssen, das diese angebliche Tierpräperator ein ziemliche naiver Mitmensch sein muß. Nun soll nicht behauptet werden es handele sich um ein Alien, ganz sicher nicht, denn dazu ist die Geschichte ziemlich unsinnig.
Dieser angebliche Präperator hat nämlich eines vergessen - und da bemerkt man schon das er gar nichts weiß - nämlich das man Spezies schon anhand von Knochen bzw. dem Skelett identifizieren kann und sofort bemerkt, wenn das alles zusammengebastelt wurde wie aus einem Baukasten.
Das ist ziemlicher Unsinn, der so nicht wirklich glaubhaft ist.
Es werden sicherlich auch Knochenproben genommen und untersucht, womit ganz eindeutig eine Zuordnung möglich wäre, da kann man sicher sein. vermutlich würde jeder Zoologe schon erkennen, ob es tatsächlich ein Affe wäre...

Und nun stehen wir dann wieder am Anfang, denn wir wissen immer noch nicht, was es ist.
Gehen wir also erst einmal davon aus, das dieses Wesen ein Tier ist, das man noch nicht endeckt hat - davon gibt es immerhin ganz sicher noch sehr viele.



Kommentare:

  1. ok, aber es gibt doch auch ein Video...?! Wie "es" in die Falle tappt, oder? Was ist da damit?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie schon im ersten Absatz steht: "...ein noch lebendes (!) bizarres Wesen in einer Rattenfalle in einer Scheune vorgefunden haben..."
    Somit kann es ein solches Video nicht geben.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.