Missing Link...?

Donnerstag, 14. Januar 2010

Chemiker im alten Ägypten

Ägypten ist ein Mysterium, keine Frage. Doch je mehr man sich alles einmal näher ansieht, um so Rätselhafter wird alles.
Das wir keine blasse Ahnung haben - auch wenn es Theorie über Theorie gibt - wie die Pyramiden gebaut wurden, wie die Unmengen an Steinen Hunderte Kilometer weit transportiert wurden, wie man eine derart große Menge an Arbeitern mit Werkzeugen, Kleidung, Nahrung usw. versorgt, kommen immer mehr Dinge ans Licht, was uns sicherlich noch viel Kopfzerbrechen machen wird.

Wie sicher jeder von uns weiß, ist Blei eine hoch toxische Substanz, die zu Erb- und Hirnschäden führen kann. Die Ägypter nun hatten ja eine ganz besondere Art sich zu schminken, wobei jedoch bei Untersuchungen dieser Schminke Bleisalze nachgewiesen wurde - die allerdings in dieser Form nicht natürlich vorkommen. Und hier kommen die Chemiker der Ägypter ins Spiel, die eine Menge mehr gewusst haben müssen als mitunter unsere heutigen Chemiker.
Langsam wird es mit unserer Schulwissenschaft recht eng, um es einmal vorsichtig zu formulieren, denn der schon einmal kund getane Eindruck, das wir uns zurückentwickelt zu haben scheinen, erhärtet sich zusehends.

Der französische Chemiker Philippe Walter und seine Mitarbeiter stießen bei näherer Untersuchung auf unglaubliche Ergebnisse, die jeden Wissenschaftler blass werden lassen.
Die Ägypter müssen die verwendeten Bleisalze selbst synthetisiert haben, wobei es einige Wochen in Anspruch genommen haben muß - oder sie hatten bereits Methoden, die den heutigen weit überlegen war, was ohnehin nicht auszuschließen ist, wenn man sich einfach mal alles an technischen Möglichkeiten der Ägypter anschaut.
Nun heißt es, das man in alten Manuskripten Aufzeichnungen darüber gefunden haben will, die besagen, das man eben diese Bleisalze dazu verwendete, um Augenkrankheiten vorzubeugen oder zu heilen. Spätestens jetzt sollte jeder mit dem Kopf schütteln, wo wir doch wissen, das Blei eben hochgiftig ist.
Doch weiter mit den unglaublichen Dingen, die da vor sich gehen.

Zusammen mit seinem Kollegen Christian Amatore wollte Walter nun herausfinden, ob vielleicht wirklich eine vorteilhafte Wirkung dieser Salze feststellbar ist. Die beiden Forscher fügten nunmehr die ungewöhnlichen Substanzen menschlichen Hautzellen zu, die sie im Labor gezüchtet hatten, und beobachteten, was sich daraufhin abspielen würde.
Tatsächlich gab es erstaunliche Veränderungen: Die Zellen wurden durch die Manipulation angeregt, verstärkt Stoffe zu produzieren, die im Zusammenhang mit der Körpereigenen Immunabwehr stehen! Die behandelten Zellen stießen unter anderem Stickoxide in einer größeren Menge ab als Kontrollzellen, die zum Vergleicht herangezogen und denen keine Bleisalze zugeführt worden waren. Die Stickoxide lösen eine Serie biochemischer Prozesse aus, an deren Ende die Aussendung von großen Immunzellen steht, von Fresszellen oder Makrophagen, die an den Ort einer Infektion geschickt werden. Zwar stoßen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch die Hautoberfläche nach außen, um dort aktiv zu werden, könnten aber Augenschädliche Bakterien direkt töten.*
Nun gibt es nur noch eines zu sagen: Wir wissen nun, das wir nichts wissen.
Und das ist aufgrund verschiedener Dinge schon mehrfach bewiesen worden, doch das hier ist der absolute Hammer, der ganz sicher die Welt der Wissenschaft durchrütteln wird.

Und nun noch einmal zum nachdenken:

Die Ägypter kannten zu Ihrer zeit angeblich das Rad nicht!
Aber sie bauen gewaltige Pyramiden, kannten sich wohl bestens mit Chemie aus, hatten angeblich hervorragende Mathematikkenntnisse...

Das passt nun ganz und gar nicht zusammen.


Quelle*

Kommentare:

  1. Schon eine etwas seltsam anmutende Übersetzung:

    "Um Ihnen jubeln! Achten Sie darauf, von sich selbst" Ich lasse das mal so im Raum stehen.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.