Missing Link...?

Dienstag, 1. September 2009

Immer mehr Zweifel an der Mondlandung

Die Zweifel an der Mondlandung in Form von Beweisen - wieder das angebliche Mondgestein - werden immer mehr gestützt.
Die NASA ist von der ganzen Angelegenheit sicher nicht im geringsten begeistert, doch können wir auf mögliche Erklärungen, sofern sie überhaupt erfolgen, gespannt sein.
Der Astrobiologe Andrew Steel durfte Anfang des Jahrhunderts dieses gut geschützte Mondgestein untersuchen, weil entsprechendes optisches Gerät bessere Ergebnisse versprach. Was Steel nun dort fand, wird die ganze Mondlandung nun völlig in Verruf bringen, denn diejenigen, die nicht an die Mondlandung glauben, bekommen also höchst wissenschaftliche Beweise für ihre Vermutungen.

Steel fand neben Fasern einer Bürste, dazu gab es noch Plastik, Nylon- und Teflonteile und sogar Reste von irdischen Kleingetier - z.B. von einer Fliege.
Und dann haben wir dort noch eine Sonde der Amerikaner, die 1967 auf dem Mond gelandet sein soll und man dann 1969 die Kamera dieser Sonde wieder mit auf die Erde brachte.
Soweit alles schön und gut, wenn da nicht ein Bakterium gewesen wäre, das zum ersten auf dem Hinflug mit zum Mond geflogen, dort 2 Jahre verblieben wäre um dann wieder zur Erde zurückzukehren, und trotzdem zu überleben!

Da können wir doch mal sehr gespannt sein, was man uns dazu anbietet, um die Mondlandung weiterhin als Tatsache auszugeben.

Quelle

1 Kommentar:

  1. Na was wohl? Ein verrauschtes Video, bei dem man sieht, wie sie die Steine einklauben! :-))

    LG HDF

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.