Missing Link...?

Montag, 21. September 2009

Ehemaliger Generalmajor Stubbelbine bezweifelt die offiziellen Ausagen zu 9 / 11



Stubblebine III war von 1981 bis zu seinem Abschied 1984 Commanding General des United States Army Intelligence and Security Command ( INSCOM).
INSCOM ist zugleich Teil der National Security Agency/Central Security Service NSA/CSS.
Generalmajor Stubbelbine ist davon überzeugt - nach Auswertung von Fotos - das dass Pentagon niemals durch ein Flugzeug getroffen wurde und die Tower kontrolliert gesprengt wurden. Seine Erfahrungen sprechen wohl sehr für seine Aussagen.

video

Kommentare:

  1. Auch in diesem Blog werden die von "Freakman" und "Infokrieg" vorgegebenen Themen brav abgearbeitet.
    Sehr gut.
    Beschäftigen wir uns auch hier mit den amerikanischen Vorgaben zur Problemlösung.

    Früher hatten wir einen Sack Reis,
    heute haben wir 9/11...;)

    Schade das dieser Blog mit amerikanischer Infokriegpropaganda nun verschmutz ist...

    AntwortenLöschen
  2. Du meinst wohl tatsächlich, das man auf Freeman und andere zurückgreifen muss, um entsprechende Informationen zu bekommen?
    Du scheinst mir etwas naiv zu sein, was Nachrichtenbeschaffung angeht, ebenso, was Zusammenhänge anbelangt. Denn wenn man sich lediglich den Themen hingibt, die uns in Deutschland angehen, werden wir wohl kaum in der Lage sein, Verbindungen zwischen anderen Zusammenhängen zu schaffen.

    "Schade das dieser Blog mit amerikanischer Infokriegpropaganda nun verschmutz ist..."

    Wenn Du das so meinst ist das ja völlig in Ordnung, denn es ist deine Meinung.
    Und wenn Dir das zu sehr "verschmutzt" ist wie Du sagst, musst Du auch nicht hier lesen, denn niemand zwingt dich dazu.

    Hier kann jeder sagen was er möchte, dann sollte man mir vielleicht auch einfach zugestehen, das ich das schreibe, was ich möchte und für wichtig halte.
    Das ist die logische Konsequenz daraus.

    Danke für deinen Kommentar.

    AntwortenLöschen
  3. Das sich ein „Ausrangierter“ General zum Thema 9/11 so äußert wirft Fragen auf.
    Gemessen an dem Hohen Grad seines Amtes.
    Sichtlich verärgert und Streng ganz nach seiner Hausdegen Manier spricht er im Grunde seine eigene Grabrede...warum packt er nicht gleich ganz aus- die Welt währe ihm dankbar, ein Held der es nicht im Amt so sein könnte.
    Wunschdenken ich weiß, Strategisch nicht machbar...

    Im stillen Hoffe ich das endlich einer auspackt, dann geht’s rund...

    Zeit: Die haben wir tatsächlich kaum, um diesen ganzen Irrsinn zu klären...


    LG

    AntwortenLöschen
  4. "Sichtlich verärgert und Streng ganz nach seiner Hausdegen Manier spricht er im Grunde seine eigene Grabrede...warum packt er nicht gleich ganz aus- die Welt währe ihm dankbar, ein Held der es nicht im Amt so sein könnte."

    Bedenke, das er lediglich die Bilder und Filme ausgewertet hat und aufgrund dieser Widersprüche, die mit der offiziellen Version einhergehen, zu dem Ergebnis kommt.
    Und dann solltest Du bitte bedenken, wann er dieses Hohe Amt inne hatte - nämlich bis 1984.
    Tatsache ist allerdings, das sich die Arbeitsweisen der Geheimdienste nicht geändert haben, und wenn doch, nur unwesentlich.

    Hier etwas dazu:

    http://general-investigation.blogspot.com/2009/09/zerstorung-des-world-trade-center.html

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.