Missing Link...?

Dienstag, 15. September 2009

Belege für die Existens von Riesenmenschen ?


Wie ich schon einmal in einigen Artikeln / Filmbeiträgen Überlegungen anregen wollte, scheint es jetzt so nach und nach wieder einmal Belege zu geben, die das ganze deutlich unterstützen. Bisher wurden immer wieder einmal Faustkeile gefunden, die als Werkzeug dienlich gewesen sein sollen. Einmal ganz abgesehen davon, das die Funde doch eigentlich sehr wenig Ausbeute ergaben und darauf Rückschlüsse zu ziehen sind, das die Größe der Bevölkerung doch recht klein gewesen sein muss, gibt es andere Probleme, die man erklären muss: Im Bett des gigantischen Trockensees des botswanesischen Makgadikgadi in der Kalahariwüste haben Archäologen der Oxford University Gegenstände aus der Steinzeit gefunden, was nicht weiter aufregend ist. Allerdings hat man dort auch Faustkeile gefunden, die von ihren Ausmaßen her als Riesenwerkzeuge gelten müssen.
Die Fotos dazu lassen sehr gut erkennen, das es sich wohl um besonders große Anwender gehandelt haben muss, die mit derartig - für unsere Größe doch sehr unhandliche - großen Werkzeugen arbeiten konnten.
Das man neben diesen Riesenwerkzeugen auch noch neue Erkenntnisse über die Lebensweise erfahren hat, ist eigentlich somit eine Nebensächlichkeit geworden.

Kommentare:

  1. Riesenmenschen, davon liest man einiges im Web.
    David und Goliat, da hätte man aufhorchen müssen, aber wie das so in den meist schwer verständlichen Sagen und Mythen ist, schiebt man solche Geschichten gerne ins Reich der Phantasie.
    In einem Film den Du vorstellst, liest man sogar von Riesenmenschen vor, ich habe mich nie getraut die Bibel mit ihren unverständlichem Kauderwelsch zu ganz zu lesen, ein Eigenschutz meinerseits, um nicht meschugge zu werden.
    Falls tatsächlich etwas an der Geschichte stimmt, müsste man doch ebenso viele Skelette finden wie es Dinosaurier in unzähliger Größe damals wie heute gab, gefunden werden.
    Ab hier fängt die Vermutung wieder an, leider ist der Interessierte gezwungen eine passende Geschichte hinzu zu Dichten, oder einfach abwarten ob in ferner Zukunft vielleicht doch etwas an die Öffentlichkeit gelangt.
    So viel zu diesem Interessanten Thema.

    Tipp:http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-erdoel.html
    Die Erdöl Lüge, bei Google eingeben, Video „William Engdahl“ eingeben.
    Kernaussage: Erdöl besteht nicht aus abgestorbenen Pflanzen und kleinst Lebewesen, die Erde produziert das Öl selbst, und ist unerschöpflich.
    Ich kann natürlich auch nicht schreiben ob das alles stimmt, es wird nur sehr Plausibel erklärt, ob es dann in der Aussage stimmt...
    Fraglich:
    Es wird in 13 Kilometer Tiefe Öl gefördert, ob sich in dieser Tiefe Sedimente lebender Wesen abgesetzt haben sollen...
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    spitze. Danke für den Bericht und super Bilder. Das passt zu http://alles-nur-programm.blogspot.com/2009/07/gegendarstellung-fische-schrumpfen.html

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  3. @ Bernmanu
    Hier einige Artikel von mir zum Erdölthema.

    http://general-investigation.blogspot.com/search/label/Umwelt#uds-search-results

    Falls es Dich also interessiert,hast du einiges zu lesen.

    @ Alles-nur-Programm

    Dankeschön. Ich werde mir mal den Bericht in deinem Blog anschauen.
    Bin ja nun mal neugierig :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    wir haben heute über den Artikel diskutiert und sind in der Männerrunde zu einer anderen These gekommen.
    Mag das mit den Riesen stimmen aber vielleicht wollte der Steinzeitmann ein Weibchen zum kuscheln bekommen und der Steinzeitmensch von heute fährt doch einen SUV. ;)
    In ein paar Millionen Jahren wenn die Nachfahren einen SUV finden, glauben sie vielleicht auch wir sind 500 Kilo schwer gewesen...

    Naja, nur mal so.
    Guter Artikel.

    AntwortenLöschen
  5. Naja, ob man in einigen Millionen Jahren noch einen SUV finden wird, wage ich doch einfach mal zu bezweifeln - die können ja glücklich sein, wenn diese rollenden Viagra's 10 Jahre halten...

    Und noch mal etwas zum Thema Riesen:
    So abwegig ist diese Theorie an sich gar nicht - zumal es entsprechende Belege dafür gibt und alles für Ihre damalige Existenz sprechen würde.
    ( http://vermutungenundbeweise.blogspot.com/2008/08/hat-es-wirklich-riesen-gegeben.html )

    Dann würde sich nämlich auch das eine oder andere Bauwerk erklären, das man als "normalwüchsiger Mensch" nicht ohne weiteres erstellen könnte.
    Andererseits hat man steinzeitliche Räder gefunden, die das bisherige Wissenschaftliche Bild mal wieder auf den Kopf stellen - Räder in der Steinzeit, wie soll denn das nun wieder gehen, müsste man doch sofort fragen.

    http://www.denkmalpflege-bw.de/no_cache/publikationen-und-service/service/presseoeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/pressemitteilungen/article/archaeologen-stossen-bei-sondierungsgrabungen-in-einem-moor-auf-einzigartige-funde-von-grosser-wisse.html?tx_ttnews[backPid]=1&cHash=ba30e81155


    Damit kommen wir der Annahme näher, das es schon in der Steinzeit nicht nur Riesen, sondern möglicherweise SUV gegeben haben könnte.
    Vielleicht unter der Typbezeichnung "Mammut S 6 " oder so ähnlich ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke, dass ihr mein Titelbild geklaut habt. Finde ich echt freundlich :-(

    Ich möchte, das ihr euch ein anderes Titalbild sucht...!!!!!!

    Und hört auf meine einzigartige Seite nahzumachen oder zu kopieren!!!!. Danke!

    www.facebook./Mfakten

    AntwortenLöschen
  7. Wieso sollte man ein Titelbild klauen; ist das Bild selbst erstellt worden, existierte die Facebookseite schon vor dem 11.August 2008?

    Also immer schön ruhig mit den jungen Pferden, hier hat es keiner nötig etwas zu "klauen".

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.