Missing Link...?

Samstag, 6. September 2008

Marsbilder und die seltsame Veränderung des "Marsgesichts"






Ist Euch eigentlich schon einmal aufgefallen, wie unsinnig mache Behauptungen sind die das Marsgesicht betreffen?
Wenn man sich die Aufnahmen von Viking 1 ansieht, bekommt man auch aus großer Entfernung ein scharfkantiges Gesicht zu sehen. Nach Angaben der NASA war es keine besonders gute Kamera und das Bild an sich auch nicht wirklich aussagekräftig.
Erstaunlicher ist dann um so mehr, als das Aufnahmen von 2001 ganz plötzlich nur noch einen relativ flachen Hügel ergeben, der nicht einmal Ansatzweise mit diesen alten Bildern in Verbindung gebracht werden kann und etwas völlig anderes zeigt.
Die Bilder wurden manipuliert, das steht absolut fest - kann jeder hier mal nachsehen.
Da wird sehr schnell deutlich, das diese Bilder im nachhinein bearbeitet wurden, um dann Öffentlich gemacht zu werden.

Wir können, nein wir müssen anscheinend davon ausgehen, das man uns etwas nicht sagen möchte bzw. will.
Warten wir ab, was in nächster Zukunft noch so passiert.

Kommentare:

  1. Hallo GI!
    Die Möglichkeit „verpixelte“ Bilder zu retten, ist mir bekannt.
    So kann man aus einem 15er DPI Bild immerhin so viel herausholen das man erkennen kann um „was“ es sich handelt.
    Genau das hat Thomas Moser (Ein Programmierer) getan, und einen Film davon gemacht.
    Top Bilder, absolut gute Musik und- endlich klarere Aussage kräftigere Bilder als dieser Mist von der NASA.

    Zusammenfassung Film:
    Jenseits der Pixel
    Seit 1960 starteten 27 Raumsonden zum Mars. 12 erreichten ihr Ziel und sanden über 40000 Fotos zur Erde. Über 5 Jahre hinweg wurde der gesamte Planet lückenlos kartographiert. Ein genaues Studium der Marsoberfläche enthüllt ein Geheimnis, welches bisher nur in fantasievollen Science-Fiction Filmen verarbeitet wurde.

    Zwar erbringen europäische Marssonden offiziell den Beweis, dass es auf dem Mars keine künstlichen Strukturen oder Zeichen von Leben gibt, hinter den Pixeln der ersten Fotos aus den 70er Jahren, verbergen sich allerdings viele interessante Objekte.

    Thomas Moser hat in seiner Dokumentation "Jenseits der Pixel" auf offiziellen NASA-Fotografien nach Spuren einer Zivilisation gesucht. Die Ergebnisse sind überraschend. Lassen sich doch auf der Mausoberfläche viele Strukturen finden, welche irdischen Steinbrüchen und Tagebau-Anlagen sehr ähnlich sind.

    Film ab... http://www.youtube.com/watch?v=m7mtw2m46o8


    Gab es Leben auf dem Mars?
    Diese Frage habe ich mir schon oft gestellt und vermute ja!
    Und ich kann mir auch vorstellen das es noch Leben auf dem Mars gibt, und die Wissen sich zu wehren...

    Wer weiß, es kann durchaus sein das die Marsianer ähnlich wie wir gelebt haben, mit all den heute Sichtbaren Konsequenzen, das hat den Mars zudem gemacht was er heute offensichtlich darstellt, ein aus unserer Sicht lebensfeindlicher Planet...

    LG
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt auf dem Mars - wie auch auf dem Erdmond - rechtwinklige Strukturen. Und wie jeder weiß gibt es in der Natur keinen rechten Winkel, entsprechend künstlich müssen diese Strukturen angelegt sein.

    Bei Marsbildern - in diesem Fall ganz besonders beim Marsgesicht - hat man ganz plötzlich die Erklärung das es sich wohl um Schattenwürfe gehandelt haben muß, die dann so symmetrisch verlaufen das ein Gesicht erscheint?

    Diese "neuen" Bilder sind derart manipuliert das einem schlecht wird.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind nach wie vor immer erwünscht, solange sie mit dem jeweiligen Thema zu tun haben. Auch Hinweise auf besondere Themen werden gerne gesehen.

" Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt."

Albert Einstein


Hinweis in eigener Sache:
Alle hier eingesetzten Themen, die durch Filmmaterial gestützt werden, müssen nicht zwangsläufig die Meinung des Autoren wiedergeben, sondern dienen als Grundlage für jede weitere Diskussion zu dem Thema an sich.

Haftung

Der Autor dieser Webseiten ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Autor keinen Einfluss auf Inhalte von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Homepage verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Autor dieser Seite auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Der Inhalt der vom Autor selbst erstellten Inhalte dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Autor kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.